Hamburg Hafengeburtstag

Hamburger Hafengeburtstag in 1982

Hafengeburtstag800(c)RainerB

On the front left corner, you’ll see part of my sportboat and on the right the italian training ship „Amerigo Vespucci“. More information click here.

Amerigo Vespucci was the discoverer of AMERICA !!! NOT Christopher Columbus!!! Look here.

Im Vordergrund mein Sportboot und in der Mitte, das italienische Segelschulschiff „Amerigo Vespucci“. Mehr Informationen, siehe hier.

Amerigo Vespucci war der Entdecker AMERIKAS!!! NICHT Christoph Columbus!!!

siehe hier.

MS „Nicole“ Dove Elbe

Dieses Bild ist analog im Sommer 1982 aufgenommen, an einem See in der Doven Elbe.

DoveElbe800(c)RainerB

Analogfoto abfotografiert mit NIKON D5100

This Photo was taken in 1982 with analog cam and regenerated with digital NIKON D5100

It is showing a small island on the river Dove Elbe near Hamburg.

 

 

Möllner See 1982

 

Moellner See

Sportboat „MS NICOLE“

on lake „Molln“

1982

Mein Sportboot „MS NICOLE“ auf dem Möllner See, mit Tochter, die die Enten füttert und Muttern guckt aus der Pantry.

Aufgenommen mit analog SLR auf Papierbild, abfotografiert mit NIKON D5100 und TAMRON 18-270mm.

(c)RainerB

 

 

Pilot’s on river „Elbe“

Brunsbüttel ist auch Lotsenstation.

Lotse: „Kapitän Kircheiss“ vom Einsatz zurück.

(c)RainerB

Lotse „Kircheiss“

Am Stützpunkt Brunsbüttel-Elbe, werden die Lotsen für die Elbe-Schiffahrt und die Kanal-Schiffahrt „getauscht“. Das heisst, der See-Lotse geht von Bord und der Elb-Lotse kommt oder der Kanal-Lotse kommt und umgekehrt. Die nächste Lotsen-Station ist dann an der Hamburger-Hafen-Grenze „Teufelsbrück“. Dort werden die Elb-Lotsen dann gegen die Hafen-Lotsen getauscht. Webcams dazu finden Sie in unserem BLOGROLL.

An den Wolken kann man erkennen, dass der Abend nun gekommen ist. Die Positions-Laternen an der „Kircheiss“ leuchten bereits.

Für die „Landratten“ unter Ihnen: Rot ist die Backbordseite(links) und Grün ist die Steuerbordseite(rechts).

Wer sich das nicht merken kann, der lasse sich von einer anderen Person eine Ohrfeige  an die Backe geben. Da wo es rot wird ist Backbord (funktioniert natürlich nur bei Rechtshändern, ha ha)

MOL Courage auf dem Weg nach Southhampton, England

MOL Courage auf der Elbe bei Brunsbüttel

(c)RainerB

(c)RainerB

Heute: MOL Courage

Vorher: APL Poland, dann MOL Comfort

Type: Container Carrier Built: 2008 IMO-No.: 9321263
Shipyard: Mitsubishi Heavy Industr. (Nagasaki)
Hull-No.: 2228 Launch: 21.10.07 Delivery: 31.03.08

GT 86.692 NT 48.825 Carrying capacity (tdw): 90.634
Length overall (m): 316,00 Breadth (m): 45,60 Depth (m): 14,54
8.600 TEU
Crew: 30 Man

Propulsion: 1 Dieselmotor ‚ Sulzer/Mitusbishi ‚ 11 Zylinder ( 11RTA96C )
Power: 62.920 KW Screws: 1 Speed: 24,0 Knot

MOL COURAGE
IMO-Nr. 9321263
MMSI 311001700
FRZ C6WX5
Flagge Bahamas
Länge / Breite 316.0m / 45.8m
max. Tiefgang 13.0m
Deadweight 90634
GRT 86692
Heimathafen NASSAU
Baujahr 2008

Einmal schiffig, immer schiffig!

Nach 8 Jahren Pause mit „Bootfahren“ bin ich ab 2006 wieder „schiffig“.

Sportboot „Roy“

„Roy“ 2006 vor Glückstadt
(c)RainerB

Den YAMAHA Motor habe ich nicht mehr, sondern wegen dauerndem Ärger gegen einen MERCURY 55 PS ersetzt.

Immer dieser Ärger mit Motoren, aber wer kennt das nicht.

Mit diesem Motor macht das Boot 60Km/h auf dem Wasser und wie man sehen kann, springt es auch 3/4 aus dem Wasser.

„Dear Lord we need sunshine, sunshine, sunshine!

„MS Nicole“ in der Nordsee

MS Nicole auf der Insel Neuwerk.

aufgenommen 1997
(c)RainerB

… und das Wasser ist natürlich mal wieder weg. Aber keine Angst, es kommt ja nach 6 Stunden wieder. So ist das nun mal bei Ebbe(kein Wasser da) und Flut(Wasser da).

Deshalb müssen die grossen Pötte auch immer schön aufpassen, dass sie nicht aus der Fahrrinne laufen, sonst sitzt man „auf dem Schiet“, siehe Bild.

Hier war das allerdings gewollt, da das Bild den kleinen „Nothafen“ von Neuwerk zeigt.

Übrigens: Neuwerk ist der erste „Aussenposten“ von Hamburg und damit hamburger Landgebiet, in der Nordsee (Deutsche Bucht) gelegen.

 

Es waren da ein paar schöne Urlaubstage und die Sonne spielt da öfter mit, als in der Stadt Hamburg.